Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. | Drucken |

Bessere Medikamente?

Einleitung

" ..... der neue Wirkstoff XY schützt Frauen mit Brustkrebs wirkungsvoll vor Metastasen. Das haben amerikanische Ärzte in einer klinischen Studie herausgefunden ...".

Jeden Tag können wir Meldungen dieser Art in den Zeitungen, im Radio und im Fernsehen verfolgen. Schnell werden Hoffnungen geweckt - die leider bei näherer Betrachtung wie eine Seifenblase zerplatzen können. Weil das neue Medikament noch nicht zugelassen ist oder für unseren speziellen Krankheitsfall nicht geeignet ist. Aber auch, weil die zitierte Studie erhebliche Qualitätsmängel aufweist, sodass gar nicht bewiesen ist, ob das neue Medikament tatsächlich so gut wirkt, wie es die Meldung verspricht.

Das liegt daran, dass die Medien häufig nur sehr knapp über neue Medikamente berichten. Oft fehlen Hinweise darauf, wann das Medikament wahrscheinlich zugelassen wird und für welche Patienten es geeignet ist. Selten findet eine kritische Betrachtung darüber statt, wie aussagekräftig die Studienergebnisse sind.

Wenn Sie sich als Patient genauer über neue Therapiemöglichkeiten informieren möchten, ist es sinnvoll, ein gewisses Basiswissen über die unterschiedlichen Phasen der klinischen Prüfung und die Qualitätsmerkmale einer klinischen Studie zu haben. Dieses Basiswissen möchte Ihnen dieser Ratgeber vermitteln.

Im Abschnitt "Die Phasen der klinischen Prüfung" finden Sie zunächst Informationen über die Entwicklung eines neuen Medikaments mit Hinweisen, wann ein neuer Wirkstoff tatsächlich auch für Sie verfügbar sein könnte.

Ferner geben wir Ihnen im Abschnitt "Klinische Studien: Welche Qualität haben die Ergebnisse?" Tipps, woran Sie erkennen können, ob die veröffentlichten Ergebnisse den heutigen Qualitätsansprüchen genügen.

Sprechen Sie aber auch immer mit Ihrem Arzt, wenn eine Nachricht über ein neues Medikament in Ihnen Hoffnung weckt. Leiden Sie an einer Krankheit wie beispielsweise Krebs, werden Sie sicherlich von Fachärzten behandelt, die sich durch Kongresse und Fachzeitschriften frühzeitig über neue Therapien informieren. Diese Fachärzte sollten einschätzen können, ob ein Behandlungsversuch mit dem neuen Medikament bei Ihnen sinnvoll ist. Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr Arzt den neuen Wirkstoff nicht beurteilen kann, holen Sie eine zweite Meinung bei einem anderen Spezialisten ein.

 

Hinweis

Aufgrund fehlender Finanzmittel wird diese Seite zur Zeit nicht mehr aktiv gepflegt. Der aktuelle Stand bleibt zu Ihrer Information erhalten

Fachbegriffe

Lexikon