Home > Interessierte Frauen > Aktuelles/News > Brustkrebs: Bessere Aussichten durch Sport

Brustkrebs: Bessere Aussichten durch Sport

[13.07.2009] Frauen, die vor ihrer Brustkrebs-Erkrankung regelmäßig sportlich aktiv waren, haben eine bessere Prognose und damit bessere Überlebens-Chancen. Das hat erneut eine Studie bewiesen. Ihre Ergebnisse berichten die kanadischen Forscher in der Zeitschrift „International Journal of Cancer“.

In ihrer Untersuchung verfolgte das Forscherteam um Dr. Christine Friedenreich vom Alberta Cancer Board in Calgary, Kanada, mehrere Jahre lang den Krankheitsverlauf von mehr als 1.200 Brustkrebspatientinnen. Die Wissenschaftler erfassten außerdem u.a. die Art und das Ausmaß der körperlichen Aktivitäten der Patientinnen vor der Brustkrebserkrankung. Die Auswertung der Daten ergab, dass schon vier Stunden körperliche Bewegung von moderater Intensität pro Woche ausreichen, um das Risiko für einen Krankheitsrückfall und das Fortschreiten der Erkrankung zu senken. Auch das Sterberisiko konnte verringert werden.

Der statistische Zusammenhang zwischen der körperlichen Bewegung und der Krankheitsprognose blieb bestehen, auch nachdem die Forscher andere Faktoren wie Tumorstadium, das Gewicht (Body Mass Index), Lebensalter und Art der durchgeführten Therapien berücksichtigt hatten. In weiteren Untersuchungen wollen die Wissenschaftler nun herausfinden, in welcher Form und Intensität sich körperliche Bewegung besonders günstig auf den Krankheitsverlauf bei Brustkrebs auswirkt.

Sport wirkt sich in vielen Fällen positiv aus
Die positiven Auswirkungen von Sport auf die Gesundheit sind schon vielfältig untersucht und belegt worden. Bezüglich Krebs ist Fakt, dass Menschen, die sportlich aktiv sind, ein geringeres Risiko aufweisen, bestimmte Krebserkrankungen zu entwickeln. Die Studie der kanadischen Forscher belegt - wie auch schon andere Untersuchungen zuvor - dass Sport offenbar auch die Prognose im Falle einer Erkrankung verbessert. Aber auch Frauen, die bereits an Brustkrebs erkrankt sind, können ihre Chance auf eine längere Überlebensdauer verbessern, wenn sie sich regelmäßig bewegen. Frauen hingegen, die sich nach einer Brustkrebs-Diagnose körperlich schonen und nur wenig bewegen, verkürzen damit die durchschnittliche Überlebensdauer nach der Krebsdiagnose, wie US-Forscher 2008 in einer Studie mit 1.000 Brustkrebs-Patientinnen herausfanden.

Quellen:
Friedenreich CM et al. Prospective cohort study of lifetime physical activity and breast cancer survival; International Journal of Cancer 2009, 124(8):1954-1962
Irwin ML et al. Influence of Pre- and Postdiagnosis Physical Activity on Mortality in Breast Cancer Survivors: The Health, Eating, Activity, and Lifestyle Study. Journal of the Journal of Clinical Oncology, Vol 26, No 24 (August 20), 2008: pp. 3958-3964




 

Hinweis

Aufgrund fehlender Finanzmittel wird diese Seite zur Zeit nicht mehr aktiv gepflegt. Der aktuelle Stand bleibt zu Ihrer Information erhalten

Fachbegriffe

Lexikon