Home > Interessierte Frauen > Aktuelles/News > Buchtipp: „Oben Ohne. Die Entscheidung zu leben“

Buchtipp: „Oben Ohne. Die Entscheidung zu leben“

[01.06.2009] Es war ein drastischer Entschluss, doch Evelyn Heeg hat ihn nicht bereut. Weil sie wegen einer seltenen Genmutation vermutlich früh an Brustkrebs erkrankt wäre, ließ sich die junge Frau vorsorglich beide Brüste amputieren. In ihrem Buch "Oben ohne. Die Entscheidung zu leben" berichtet die Realschullehrerin von ihren Erfahrungen.

In Heegs Familie sind bereits drei Frauen jung an Brustkrebs gestorben, darunter auch ihre Mutter. Mit über 80-prozentiger Wahrscheinlichkeit wird Heeg selbst früh an Brustkrebs erkranken. Für die 33-Jährige war das der Grund für ihre Entscheidung, sich beide Brüste amputieren zu lassen. Mit ihrem Buch will Heeg anderen Frauen, die vor dem gleichen Problem stehen, Mut machen. Denn sie selbst hat die Erfahrung gemacht, dass die Operation eine große seelische Last von ihr genommen habe. Allerdings hätten ihre Freunde und Bekannten oftmals mit Unverständnis reagiert.

In 5 Prozent der Fälle ist Brustkrebs erblich bedingt

Jede zehnte Frau in Deutschland erkrankt im Laufe ihres Lebens an Brustkrebs, über 57.000 Neuerkrankungen werden jedes Jahr gezählt. Bei rund fünf Prozent der Betroffenen ist eine Mutation, eine genetische Veränderung, für die Brustkrebserkrankung verantwortlich.

Dabei sind sogenannte Tumorsuppressorgene defekt, also Gene, die normalerweise dafür sorgen, dass Tumore in der Brust unterdrückt werden. Funktionieren sie nicht mehr richtig, ist das Brustkrebsrisiko stark erhöht. BRCA1 und BRCA2 werden diese Mutationen verkürzt genannt, die statistisch an fünfzig Prozent der Nachkommen weitervererbt werden. Über 80 Prozent der Frauen, die diesen Gendefekt haben, entwickeln einen Brustkrebs - oft schon um das dreißigste Lebensjahr. Meist sind wie im Fall von Heeg in den Familien auch mehrere Frauen betroffen. Heeg selbst entschied sich im Alter von 28 für den Klarheit bringenden Gentest. Allerdings musste sie zwei Jahre auf die Ergebnisse warten.

Heeg schrieb Buch zusammen mit Ehemann
In "Oben ohne" schreiben Evelyn Heeg und Ehemann Tino in abwechselnden Kapiteln über die zwei Jahre, die ihr gemeinsames Leben veränderten - vom Gentest, bis zur Brustamputation und dem gelungenen Wiederaufbau der Brust. Mit ihrem Buch zeigt Heeg eindrucksvoll, verständlich und ohne Effekthascherei die möglichen Wege auf, gibt Hilfestellung und informiert darüber, was medizinisch heute machbar ist.

Das Buch enthält außerdem ein Nachwort der Brustkrebs-Expertin Professorin Rita Schmutzler, Leiterin des Schwerpunkts Familiärer Brust- und Eierstockkrebs an der Kölner Universitätsklinik.

Das Buch von Evelyn Heeg „Oben ohne. Die Entscheidung zu leben.“ Umfasst 252 Seiten, ist 2009 im Krüger Verlag, Frankfurt erschienen und kostet € 14,95. ISBN-10: 3810509396.



 

Hinweis

Aufgrund fehlender Finanzmittel wird diese Seite zur Zeit nicht mehr aktiv gepflegt. Der aktuelle Stand bleibt zu Ihrer Information erhalten

Fachbegriffe

Lexikon