Home > Interessierte Frauen > Aktuelles/News > Ausführliche Informationen zur „Krebs-Früherkennung“

Ausführliche Informationen zur „Krebs-Früherkennung“

[22.05.2009] Die Deutsche Krebsgesellschaft hat eine neue Internet-Platform zum Thema „Krebs-Früherkennung/Vorsorge“ geschaffen. Dort finden Interessierte vielfältige Informationen, beispielsweise welche Vorsorgeuntersuchungen Frauen bzw. Männern derzeit kostenlos durchführen können sowie aktuelle Nachrichten zum Thema „Früherkennung“.

Früherkennungsuntersuchungen dienen der frühestmöglichen Erkennung vorhandener Krankheiten. Die Hälfte aller Krebserkrankungen könnte verhindert bzw. frühzeitig erkannt und dadurch dauerhaft geheilt werden, wenn Risikofaktoren vermieden und Früherkennungsuntersuchungen regelmäßig wahrgenommen würden.

Möglichkeiten der Früherkennung müssen mehr genutzt werden
Ein frühzeitig erkannter Krebs ist in vielen Fällen heilbar - bei bestimmten Krebsarten liegt diese Quote sogar bei über 90 Prozent. Für einige Krankheiten wie Brustkrebs, Darmkrebs, Gebärmutterhalskrebs oder Hautkrebs gibt es gesetzlich geförderte, kostenlose Untersuchungen. Diese helfen, Tumoren rechtzeitig zu erkennen oder sogar zu verhindern. Leider wird die Möglichkeit der gesetzlichen Krebsfrüherkennung nicht ausreichend genutzt. Viele Menschen gehen erst zum Arzt, wenn sie sich bereits krank fühlen - dabei kann bereits wertvolle Zeit verstrichen sein.

Die Früherkennungsuntersuchungen von Krebsarten sind in Richtlinien zusammengefasst, den sogenannten Krebsfrüherkennungs-Richtlinien. Die Durchführung der gesetzlichen Krebsfrüherkennungsuntersuchungen ist kostenlos, sofern der Arzt keine Anzeichen eines Tumors findet. Auf der neuen Internetseite der Deutschen Krebsgesellschaft sind für Männer und Frauen getrennt in einer Tabelle alle gesetzlichen Untersuchungen zur Krebs-Früherkennung aufgeführt. Interessierte finden die Seite der Deutschen Krebsgesellschaft mit allen Informationen zur Früherkennung unter http://www.krebsgesellschaft.de

Quelle:
Newsletter April 2009 der Deutschen Krebsgesellschaft


 

Hinweis

Aufgrund fehlender Finanzmittel wird diese Seite zur Zeit nicht mehr aktiv gepflegt. Der aktuelle Stand bleibt zu Ihrer Information erhalten

Fachbegriffe

Lexikon